Intech Medical und hyperMILL® - ein perfekt eingespieltes Team

Die französische Unternehmensgruppe Intech Medical ist ein führender Hersteller von chirurgischen Instrumenten und orthopädischen Prothesen. Das Unternehmen beschäftigt in Frankreich, den USA und Malaysia über 850 Mitarbeiter. Intech erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von 111,6 Millionen Euro. Seit 2008 hat Intech die CAM-Lösung hyperMILL® von OPEN MIND erfolgreich im Einsatz.

Alles begann in einer Garage …

Intech wurde 1999 in Rang-du-Fliers in der Nähe von Berck in Frankreich gegründet. Der orthopädische Chirurg Dr. Cotrel entwickelte in seiner Garage medizinische Geräte, darunter Implantate zur Stabilisierung der Wirbelsäule. Sein kleines Unternehmen, Sofamor, wurde später von der Medtronic Group aufgekauft.

Daraufhin beschlossen drei ehemalige Sofamor Mitarbeiter ein neues Unternehmen zu gründen: Intech (Innovation technique pour le Médical). Bereits 2004 wurden zwei neue Standorte in den USA und Frankreich eröffnet. Nachdem sich 2012 zwei der Firmengründer zur Ruhe setzen, stiegen Investmentgesellschaten ein. Das Ziel: die globale Expansion von Intech weiter voranzutreiben. Seitdem ist das dritte Gründungsmitglied, Laurent Pruvost, Präsident von Intech.

„Dank hyperMILL® können wir die immer kürzer werdenden Lieferzeiten genau einhalten. Mussten wir früher Prozesse langwierig überarbeiten, können wir uns auf die Technologie von hyperMILL® VIRTUAL Machining verlassen. Die Technologie ist hervorragend und gibt uns eine absolute Sicherheit, die wir vorher nicht hatten.

William Pigeon, Leiter Programmierung und technischer Support

Heute ist Intech weltweit der größte Anbieter von Instrumenten für Wirbelsäulenchirurgie und ein führender Hersteller von orthopädischen Implantaten, Instrumenten sowie Siebkörben zur Sterilisation. Das ISO 13485-zertifizierte Unternehmen beliefert Kunden wie Stryker, Zimmer, Depuy, Surgalign, Smith & Nephew und andere.

Intech nutzt bewusst einheitliche Produktionsanlagen an allen Standorten. So ist weltweit die gleiche Produktqualität gewährleistet. Und Mitarbeiter können flexibel überall eingesetzt werden. François Samson, Marketingleiter, erklärt die Vorteile: „Wir haben Standorte in verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Kulturen. Wir legen großen Wert darauf, dass in allen Ländern die Fertigungskomponenten fast identisch sind. Das gilt für Robotik, Werkzeugmaschinen, Zerspanungswerkzeuge und die CAM-Lösung hyperMILL®. So ist sichergestellt, dass unserer Mitarbeiter in der Produktion weltweit die gleiche Sprache sprechen. So setzen wir international auf das gleiche Fachwissen und bewährte Verfahren. Ein so gut eingespieltes Team wechselt man nicht aus!“

Produktivitätssteigerung durch Automatisierung

Seit 2008 setzt Intech die CAM-Lösung hyperMILL® von OPEN MIND erfolgreich ein. Mit dem Konzernwachstum steigt auch die Anzahl der Softwarelizenzen. In Frankreich sind 15 hyperMILL®-Arbeitsplätze für 25 Bearbeitungszentren und fünf Drehmaschinen im Einsatz. Weltweit betreibt der Konzern 62 Bearbeitungszentren, 64 Drehzentren und 30 Mehrachsdrehmaschinen.

William Pigeon, Leiter Programmierung und technischer Support, erläutert: „Dank hyperMILL® können wir die immer kürzer werdenden Lieferzeiten genau einhalten. Ein Beispiel hierfür. Jetzt schließen wir einen gesamten Prozess für ein einteiliges chirurgisches Instrument mit einer Losgröße von 50 Bauteilen, innerhalb von 15 Tagen ab. Und die Bearbeitung des Bauteils konnten wir auf eine Stunde reduzieren.“ Früher wurden weit mehr als 15 Tage für diesen Prozess benötigt.

Vor einigen Jahren entschied sich Intech, das Bestücken der Maschinen mit den Rohteilen zu automatisieren. Die Investition in robotergestützte Arbeitszellen ermöglicht die mannlose Produktion an den Wochenenden. Bevor diese Entscheidung getroffen werden konnte, musste Intech sicher sein, einen zuverlässigen und zukunftsorientierten Automatisierungspartner an seiner Seite zu haben. Es galt einen sicheren CAM-Programmierungs- und Produktionsprozess zu realisieren. Produktionsausfälle etwa durch Werkzeugbrüche mussten vermieden werden. Mit OPEN MIND und den innovativen hyperMILL®-Automatisierungstechnologien hatte Intech die richtige Wahl getroffen.

Hohe Präzision, Zuverlässigkeit und Sicherheit Dank hyperMILL®.

Intech fertigt hauptsächlich Kleinserienteile bis zu 30 Stück, aber auch Serien von 500 bis 1.000 Bauteilen. Eine hochpräzise Bearbeitung, oft im Mikrometerbereich, ist eine Anforderung. Hinzu kommt die Bearbeitung unterschiedlichster, oft auch schwer zerspanbarer, Materialien.

Besonders schätzt das Intech-Team das hyperMILL® MAXX Machining Schruppmodul. Gründe dafür sind die schnelle, sichere und zuverlässige Bearbeitung. Die Technologien High-Feed-Cutting (HFC) und High-Performance-Cutting (HPC) sorgen für einen optimalen Materialabtrag und kürzeste Fertigungszeiten. William Pigeon erklärt: „Das hyperMILL® MAXX Machining Schruppmodul ist für uns ein großer Schritt nach vorn. Mit dem Modul werden Werkzeuge wesentlich effizienter eingesetzt. Dadurch erhöht sich die Standzeit enorm und die Maschinenbelastung wird reduziert.“

Überzeugt ist Intech auch von der Simulationstechnologie. hyperMILL® VIRTUAL Machining bildet reale Bearbeitungssituationen, also Maschine inklusive Steuerung und PLC, virtuell ab. Die zahlreichen möglichen Simulations- und Analyseprozesse erfolgen auf Basis des NC-Codes auf einem digitalen Zwilling der Maschine. Daher erfolgt die reale Bearbeitung genau der Simulation.
Mussten früher Prozesse langwierig überarbeitet werden, kann sich das Intech-Team nun auf die Technologie von hyperMILL® VIRTUAL Machining verlassen. Denn im Modul Optimizer sorgen leistungsstarke Optimierungsalgorithmen für eine effiziente Gestaltung der Mehrachsbearbeitung. Automatisch wird hier die beste Lösung für eine perfekte Bearbeitung identifiziert. Insbesondere bei Großserien sieht Intech den Vorteil - hier konnte viel Bearbeitungszeit eingespart werden. Mit hyperMILL® VIRTUAL Machining hat Intech Sicherheit von Anfang an: von der CAM-Programmierung, über das Einfahren bis zum fertigen Bauteil. Sébastien Secq, Programmierer und Fräsexperte, erklärt: „hyperMILL® ist sehr intuitiv und bietet dadurch einen hohen Bedienkomfort. Die Simulationstechnologie ist hervorragend und gibt uns eine absolute Sicherheit, die wir vorher nicht hatten.“

William Pigeon fügt hinzu: „Seit wir hyperMILL® nutzen gehören Qualitätsprobleme und Produktionsausfälle der Vergangenheit an. Wir sind sehr stolz auf, dass wir zusammen mit OPEN MIND unseren Bearbeitungsprozess optimieren und weiter automatisieren konnten“.
Intech nutzt ebenfalls die CAD-Lösung hyperCAD®-S von OPEN MIND. Diese ist speziell auf die Anforderungen von CAM-Programmierern ausgerichtet. hyperCAD®-S bietet viele innovative Möglichkeiten, um Modelle zu entwerfen und für die Programmierung vorzubereiten. Sébastien Secq erklärt: „Die Programmierer erhalten ein umfassendes digitales Paket mit Werkzeugwegen, Dokumentationen und Joblisten. Das verbessert nicht nur die Zuverlässigkeit und die Rüstzeiten, sondern passt auch perfekt zum papierlosen Konzept des Konzerns.“
Ebenso profitiert Intech von dem automatischen Werkzeugverwaltungssystem. Werkzeuge müssen nicht mehr an der Maschine „zusammengebaut“ werden. Sébastien Secq dazu: „Die Werkzeugbibliothek in hyperMILL® ist sehr gut ausgebaut, vor allem ist die Kompatibilität mit unserem Werkzeugverwaltungssystem zu erwähnen. Die Bediener können die Geometrie und die Schnittparameter direkt importieren. Es ist fantastisch!“

Im Dienste von Intech: 5-Achs-Simultanbearbeitung und Fräsdrehen

Mittlerweile verwendet Intech auch die hyperMILL® 5-Achs-Simultantechnologie. Ziel war es, einen Bearbeitungsprozess zu finden, der das manuelle Polieren der Bauteile überflüssig macht. Jetzt kommen die Bauteile mit der erforderlichen Oberflächengüte direkt von der Maschine. „Mit hyperMILL® sind 5-Achs-Programme sehr einfach, schnell und sicher zu erstellen“, erklärt William Pigeon, „so sind wir in der Lage, immer komplexere Bauteile mit besten Oberflächen zu fertigen und erhöhen gleichzeitig unsere Produktivität.“

Überzeugt sind die CAM-Programmierer auch hyperMILL® MILL-TURN, dem Modul für das Fräsdrehen. „Eine besondere Anforderung war das Fräsdrehen. Daher haben wir keinen Aufwand gescheut, um unsere Mitarbeiter in diesem Bereich zu schulen“, erzählt William Pigeon. „hyperMILL® MILL-TURN ist eine innovative Lösung. Die Ergebnisse überzeugen uns immer wieder.

Der Service und das Training von OPEN MIND sind nach Auffassung von Intech erstklassig. Das Gleiche gilt für den Kundendienst, zu dem auch eine reaktionsschnelle Hotline gehört, die jedoch kaum in Anspruch genommen werden muss.

www.intech-medical.com


Galerie