Medizintechnik

Ob Implantologie, Mikrochirurgie, Diagnostik oder Zahntechnik – für alle Anwendungsbereiche in der Medizintechnik gilt: Nur durch die beste Fertigungsqualität lässt sich mehr Lebensqualität für den Patienten erreichen

Die Medizintechnik ist eine enorm schnell wachsende Branche mit speziellen Anforderungen an Material und Ausstattung. Ein Großteil des umfangreichen Produktspektrums, wie zum Beispiel chirurgische Instrumente oder Orthopädie-Implantate, werden aus extrem harten und zähen Materialien gefertigt. Wer diese Werkstoffe zuverlässig zerspanen und sich als starker Lieferpartner im gnadenlosen Wettbewerb durchsetzen will, muss eine sehr hohe Bauteilqualität bieten – und das bei einer möglichst kurzen Produktionszeit.

Herausforderungen der Branche

  • Rüstzeiten senken: durch Komplett- und Mehrseitenbearbeitung mit Fräsdreh- und 5-Achs-Technologien
  • Qualität verbessern: Verschleifzyklen minimieren die Nachbearbeitung
  • Prozesssicherheit erhöhen: durch kollisionsgeprüfte Werkzeugbahnen und modernste Simulationstechnik
  • Anspruchsvolles Material: durch werkzeug- und maschinenschonende Fräsbearbeitung mit HSC- und HPC-Strategien

Geschwindigkeit und Performance

Ein Höchstmaß an Geschwindigkeit, Präzision und Flexibilität – High-Speed-Cutting bietet der Medizintechnik entscheidende Vorteile gegenüber konventionellen Fräsmethoden. Hohe Spindeldrehzahlen und Schnittgeschwindigkeiten ermöglichen kurze Bearbeitungszeiten, und das bei exzellenten Oberflächengüten. Beides sind wichtige Faktoren in der Prothetik und Orthetik.
hyperMILL® bietet effiziente und einfach zu programmierende HSC-Strategien für die 2,5D-, 3D- und 5-Achs-Bearbeitung in der Prototypen- und Serienfertigung. High-Performance-Cutting entfernt das Material besonders schnell und werkzeugschonend; auch bei schwer zerspanbaren Werkstoffen wie Titan oder Edelstahllegierungen.

CAM-Strategien für branchentypische Bauteile

hyperMILL® MAXX MachininghyperMILL® MAXX Machining

HPC-Schruppen

Trochoidale Werkzeugbahnen sind bestens dafür geeignet, medizintechnische Bauteile und Komponenten effizient und werkzeugschonend zu schruppen, selbst bei schwer zerspanbaren Materialien wie Titan und Edelstahllegierungen.

3D-Bearbeitung3D-Bearbeitung

Äquidistantes Schlichten

3D-äquidistantes Schlichten ermöglicht es, Flächenverbände mit konstanter 3D-Flächenzustellung zu bearbeiten. Ein ununterbrochener Schnitt ohne jegliche Abhebebewegung bewirkt dabei sehr hohe Oberflächengüten. Diese Schlichtstrategie eignet sich besonders für das High-Speed-Fräsen.

5-Achs-Bearbeitung5-Achs-Bearbeitung

5-Achs-Walzen

Leicht gekrümmte Flächen – wie beispielsweise bei Knochenanbindungen – können mit breiten Bahnabständen walzend gefräst werden. Dies führt zu einer deutlich reduzierten Bearbeitungszeit und gewährleistet eine stark verbesserte Werkstückoberfläche.

hyperMILL® MILL-TURN MachininghyperMILL® MILL-TURN Machining

MILL-TURN Machining

Für die Vielzahl von rotationssymmetrischen Bauteilen in der Medizintechnik bietet hyperMILL® MILL-TURN Machining ein umfangreiches Strategiepaket für die Fräsdrehbearbeitung. Alle gängigen Drehoperationen und auch Spezialstrategien wie rollFEED® Turning oder 3-Achs-Simultandrehen befinden sich damit in einem Bedienumfeld mit den Frässtrategien und sind frei mit diesen kombinierbar.

Fräsdrehen mit hyperMILL® MILL-TURN Machining

Auch in der Medizintechnik kommen rotationssymmetrische Bauteile häufig vor. Zahlreiche Implantate und chirurgische Spezialwerkzeuge sind deshalb prädestiniert für eine Fräsdrehbearbeitung. Für eine effiziente Fertigung solcher Werkstücke bietet hyperMILL® MILL-TURN Machining ein umfangreiches Strategiepaket, das alle Fräs-, Dreh- und Bohroperationen unter einer Bedienoberfläche vereint.

Vorteile auf einen Blick

  • Innovative Schrupp- und Schlichtstrategien: besonders effizient, dabei werkzeug- und maschinenschonend; selbst bei schwer zerspanbarem Material
  • Best-in-Class-5-Achs-Strategien: sichere Bearbeitung von komplexen Bauteilen und tiefen Kavitäten mit kurzen, stabilen Werkzeugen
  • Komplettbearbeitung: alle Bearbeitungsstrategien in eine Bedienoberfläche integriert
  • Hohe Prozesssicherheit: Simulation und Kollisionsvermeidung sorgen für sichere Prozesse auf der Maschine

Galerie