Mountainbike-Rahmen aus dem Vollen gefräst

Als Stewart Palmer bei North Bucks Machining Ltd. (NBM) einstieg, brachte er viel Know-how aus seiner früheren Tätigkeit bei einem Formel-1-Zulieferer mit. Mit dem Einführen einer 5-Achs-Maschine und des CAM-Systems hyperMILL® steigerten sich die Fertigungskapazitäten gewaltig. Und Stewart Palmer konnte sein eigenes Mountainbike verwirklichen – ein Meisterstück der 5-Achs-Zerspanung.

Wenn er an die Anfänge des Unternehmens zurückdenkt, erinnert sich Stewart Palmer: „Zu Beginn hatten wir schnell Erfolg mit Werkstücken, die 3-achsig gefertigt werden konnten. Aber, um einen Auftrag zur Entwicklung und Herstellung von acht Formwerkzeugen für 5-Liter-Kanister zu bekommen, mussten wir in Technologie investieren. Zuvor arbeitete ich bei einem Unternehmen, das Bauteile für die Formel 1 produzierte. Dort erwarb ich mein Know-how in der 5-Achs-Bearbeitung. Mein Ziel war immer, auch mit NBM in den 5-Achs-Markt einzusteigen. Durch meine vorherige Arbeit kannte ich die Vorteile der leistungsstarken 5-Achs-Strategien der CAM-Lösung hyperMILL®. Daher war klar, dass hyperMILL® die einzige Option im Hinblick auf CAM-Software war. Als 5-Achs-Bearbeitungszentrum kauften wir eine Quasar“.

Leidenschaft für das Radfahren

Seine Leidenschaft für das Radfahren sowie die Erfahrung mit der Entwicklung und Herstellung komplexer Bauteile brachten Palmer auf die Idee, sein eigenes Mountainbike zu gestalten. Das Mountainbike besteht aus drei Teilen: dem Hauptrahmen, der Sattelstütze und der Schwinge, die den Hauptrahmen mit dem Hinterrad und der Federung verbindet. Durch den Einsatz von hyperMILL®, der CAM-Software von OPEN MIND, wurde der Rahmen in ca. 40 Stunden, die Schwinge in ca. 18 Stunden und die Sattelstütze in ca. 15 Stunden gefräst. Palmer erklärt hierzu: „Unser Anliegen ist es, dem Kunden ein ästhetisch einwandfreies Mountainbike zu liefern. Erst mit hyperMILL® waren wir in der Lage, das Projekt so zu realisieren, wie wir uns das vorstellten. Mit unserer bisherigen CAM-Software hätten wir dies nicht umsetzten können. Was wir an hyperMILL® besonders schätzen sind die einzigartigen Schlichtstrategien, die es uns erst ermöglichten einen Rahmen mit perfekten Oberflächen herzustellen.“

„Durch meine vorherige Arbeit kannte ich die Vorteile der leistungsstarken 5-Achs-Strategien der CAM-Lösung hyperMILL®. Daher war klar, dass hyperMILL® die einzige Option im Hinblick auf CAM-Software war.“

Stewart Palmer, North Bucks Machining Ltd (NBM)

MAXXimales Schruppen

Auch wenn für Palmer die Oberflächengüte wichtiger ist als die Bearbeitungsdauer, nutzt NBM das Schruppmodul des Performance-Pakets hyperMILL® MAXX Machining. Nach einer kurzen Testphase zeigte sich, dass mit den High-Performance-Cutting (HPC) Strategien enorme Zeiteinsparungen zu erzielen sind. Palmer erklärt hierzu: „Den Hauptrahmen konnten wir mit hyperMILL® in 1 Stunde und 30 Minuten fertigen. Früher haben wir dazu 2 Stunden und 20 Minuten benötigt. Das entspricht einer Reduzierung von etwa 40 Prozent.“ Weiter führt er aus: „Ich bin überzeugt, dass wir mit einer Maschine mit einer Spindeldrehzahl im Bereich von 15.000–18.000 U/min, statt der bisherigen 8.000 U/min, die Bearbeitungszeit auf ca. 30 Minuten minimieren könnten. Dies entspräche einer Zeiteinsparung von ca. 80 Prozent“.

www.northbucksmachining.co.uk


Galerie


Referenz

Modelle Prototypen: North Bucks Machining | Download

North Bucks Machining Ltd

Milton Keynes, UK
In voller Länge


PDF | 590 kB



Testimonial: North Bucks Machining Ltd über deren Mountainbike

Stewart Palmer spricht über das CNC-gefräste Mountainbike und seinen Erfolg mit der CAM-Software hyperMILL®.