Maximale Präzision und schnelle Bearbeitung

Automobilzulieferer Hirschvogel beschleunigt mit dem Performance-Paket hyperMILL® MAXX Machining Programmierung und Fräsoperationen.

Die maximale Präzision beibehalten, aber deutlich effizienter arbeiten – das gelingt der Hirschvogel Automotive Group durch den Einsatz des CAM-Programms hyperMILL® von OPEN MIND. Der Programmieraufwand sank auf einen Bruchteil, die Bearbeitungszeiten verkürzte sich im zweistelligen Prozentbereich. Wichtiger Zusatzeffekt: Werkzeuge und Maschinen werden geschont.

Zeitaufwand für die Programmierung hat sich verringert

Nach dem Motto „Stillstand ist Rückschritt“ arbeitet die Mannschaft um Robert Haug, Leiter Planung und NC-Programmierung des Hirschvogel-Werkzeugbaus in Denklingen, ständig an Verbesserungen der Qualität und Prozesse. Einen großen Fortschritt haben Haug und seine Kollegen mit dem Umstieg auf das CAM-Programm hyperMILL® von OPEN MIND erzielt. Durch den Einsatz des Performance-Pakets hyperMILL® MAXX Machining wurde der Zeitaufwand vieler Bauteile für die Programmierung der Fräsmaschinen verringert, Bearbeitungszeiten, Maschinen- sowie Werkzeugbelastung reduziert und im Bereich der 5-Achs-Bearbeitung taten sich neue Fertigungsmöglichkeiten auf.

„Mit hyperMILL® MAXX Machining konnten wir Bearbeitungszeiten sowie Maschinen- und Werkzeugbelastung erheblich reduzieren.“

Robert Haug, Leiter Planung und NC-Programmierung, Hirschvogel-Werkzeugbau in Denklingen

Von eineinhalb Stunden zu rund fünf Minuten

NC-Programmierer Günter Fasching nennt ein Beispiel für die Beschleunigung seiner Arbeit: „Wenn ich früher ein 5-Achs-NC-Programm eines Verzahnungsstempels fertig erstellt hatte, musste ich anschließend etwa eineinhalb Stunden warten, bis die Fräsbahnen berechnet waren. Mit hyperMILL® ist dies in rund fünf Minuten erledigt.“
Große Zeitvorteile beim Programmieren erzielt die CAM-Mannschaft in Denklingen auch mit der Funktion 5-Achs-optimiertes Restmaterialschruppen. Ein weiterer Vorteil bei der indexierten 5-Achs-Bearbeitung ist der Einsatz von kürzeren Werkzeugen. Dadurch ist eine höhere Stabilität und Performance gegeben. Besonders effizient lassen sich mit dieser Strategie schwer zugängliche Bereiche und Kavitäten fertigen.

Früher, so berichtet NC-Programmierer Thomas Karg, habe man sich beim Programmieren des Restmaterial-Schruppens manuell, Anstellung für Anstellung, voranarbeiten und dabei diverse Restriktionen beachten müssen. Wählt man nun die Funktion „indexieren“, erfolgt die Definition der Anstellungen von B- und C-Achse einfach und schnell über zwei Methoden. Mit der Auswahl von „Ebenen“ wird die Anstellung aus den Ebenennormalen generiert. Im „3D-Modus“ werden die Anstellungen automatisch innerhalb eines definierten Winkelbereichs erstellt. Alle Verbindungswege zwischen den Anstellungen sind optimiert und voll kollisionsgeprüft.

HPC-Strategien des Power-Pakets hyperMILL® MAXX Machining

Massiv beschleunigt wird auch die Schruppbearbeitung etwa bei der Elektrodenherstellung. Die Zeiteinsparung, die mit den High-Performance-Cutting-Strategien des hyperMILL® MAXX Machining Pakets erzielt wird, beziffern die Hirschvogel-Werkzeugbauer auf durchschnittlich zehn bis 20 Prozent. Die Bearbeitungsstrategie erhöht Geschwindigkeit und Standzeit. Gleichzeitig werden Werkzeug und Maschine geschont.

www.hirschvogel.com


Galerie


Referenz

Werkzeugbau Formenbau: Hirschvogel | Download

Hirschvogel Automotive Group

Denklingen, Deutschland
In voller Länge


PDF | 600 kB