Navigation

    CAM-System passend zur intelligenten Automatisierung

    Die Wolpert Gruppe agiert im automobilen Umfeld, beliefert sowohl die Tier 1 als auch die OEMs direkt und verfügt über 380 Mitarbeiter.

    Wolpert | Werkzeugbau Formenbau

    Viele der global agierenden Kunden halten der Wolpert Gruppe seit Jahren die Treue. Ein Grund dafür ist die Firmenphilosophie, die sich mit den drei Schlagworten Termintreue, Präzision und Preiswürdigkeit zusammenfassen lässt. Zum Erfolg des im schwäbischen Bretzfeld ansässigen Unternehmens gehört es, nicht nur die besten Maschinen, Produktionsmittel und Softwarepakete zu kaufen, sondern diese auch bestmöglich einzusetzen.

    „Wir wollten ein CAM-System, welches die Fähigkeiten moderner 5-Achs-Bearbeitungszentren auch wirklich ausnutzt.“

    Andreas Wurzer, Leiter der CAM-Abteilung

    Das vorhandene CAM-System passte schon seit einiger Zeit nicht mehr ganz zum laufenden Fertigungsprozess. Deshalb begann ein Projektteam, sich am Markt nach neuen, den Anfor­de­rungen entsprechenden Möglichkeiten umzusehen. Mit Benchmarktests wurden die selektierten Systeme intensiv, bis ins kleinste Detail untersucht. Am Ende stand hyperMILL® als Sieger fest. „Auch die anderen Unternehmen der Gruppe, die teilweise unabhängig von der Wolpert AG getestet hatten, kamen zum gleichen Ergebnis“, sagt Thilo Hofmann, Betriebsleiter bei der Wolpert Modell- und Formenbau AG. „Für hyperMILL® sprach unter anderem, dass die NC-Program­mierung über die Nutzung von Features, Makros, Jobs und Joblisten etc. zu automatisieren ist. Und das so flexibel, dass wir auch bei unseren Stückzahlen von eins bis drei etwas davon haben“, ergänzt Andreas Wurzer, Leiter der CAM-Abteilung.

    Mittlerweile sind neun Systeme installiert, die optional auf über 20 Arbeitsplätze ausgebaut werden sollen. „Zusammen mit OPEN MIND klappt das sehr gut. Wir stehen im regen Kontakt mit den Anwendungs­technikern, die immer rasch auf unsere Anforderungen reagieren“, lobt Andreas Wurzer. Und Thilo Hofmann ergänzt: „Wir haben bereits erste Auswertungen bezüglich des hyperMILL®-Einsatzes gemacht. Dabei hat sich gezeigt, dass wir 15 Prozent effektiver geworden sind bezüglich des Verhältnisses Frässtunde zu Programmierstunde.“

    www.wolpert-ag.de

    Werkzeugbau Formenbau: Wolpert | Download

    WOLPERT GRUPPE | Bretzfeld, Deutschland

    In voller Länge
    PDF | 470 kB | 2011


    Werkzeugbau Formenbau: Wolpert | Referenz

    Wolpert Gruppe | Werkzeugbau Formenbau
    Audi-Stoßfänger mit Kühlergrill, hergestellt mit Spritzguß­werkzeugen der Wolpert AG
    Wolpert Gruppe | Werkzeugbau Formenbau
    Wolpert Gruppe | Werkzeugbau Formenbau
    Ziel erreicht: Die Produktivität bei der Erstellung der NC-Programme wurde erhöht.
    Wolpert Gruppe | Werkzeugbau Formenbau