Modul Fräsdrehen

Fräsdrehzentren sind für die effiziente Komplett­bearbeitung in einer Aufspannung konzipiert. Die CAM-Software hyperMILL® bietet mit dem Fräsdreh­modul MILL-TURN Machining die perfekte Integration von Fräs- und Dreh­strategien unter einer Bedien­oberfläche.

Kombinierte Fräsdrehzentren bieten mit Fräsen und Drehen zwei unterschiedliche Bearbeitungs­technologien. Der Vorteil: Sie erlauben das Bearbeiten von Werkstücken auf einer Maschine, in einer Aufspannung. Das Fräsdrehen gewinnt deshalb in der CNC-Programmierung immer stärker an Bedeutung.

Komplettbearbeitung auf der NC-Maschine

Fräsdrehen besitzt ein enormes Potenzial, wenn es darum geht, ein bestimmtes Teilespektrum zu fertigen: beispielsweise, wenn ein typisches Frästeil eine rotationssymmetrische Außenkontur aufweist. Durch die Komplettbearbeitung auf einer Maschine lässt es sich vermeiden, das Teil noch einmal auf einer zweiten Maschine neu aufzuspannen. Die Fertigungszeit verkürzt sich, und es wird eine höhere Präzision erzielt. Fräsdrehen macht Fertigungsprozesse also insgesamt rentabler.

hyperMILL® MILL-TURN Machining

Drehen mit dem Fräsdrehmodul in der CAM-Software hyperMILL®: von Einfach bis Erweitert

Möchten Sie unsere Videos ansehen?

Dann aktivieren Sie bitte Cookies, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Cookies aktivieren

 

Haupt- und Gegenspindelbearbeitung mit Übergabejob

hyperMILL® bietet nun die Möglichkeit, beidseitige Bearbeitungen auf Maschinen* mit Haupt- und Gegenspindel komfortabel zu programmieren. Die Bearbeitungsjobs werden einfach unter den Containern „Hauptspindel“ und „Gegenspindel“ programmiert und somit der jeweiligen Bearbeitungsseite zugewiesen. Das Bauteil bzw. das Stangenmaterial wird, mit oder ohne Abstechen, ganz einfach mit dem neuen Übergabejob transferiert. Die NC-Ausgabe von Hauptseite, Gegenseite und Bauteilübergabe erfolgt in einem durchgängigen NC-Programm mit einem Maschinenmodell und einem Postprozessor.

*Ab dem Release 2022.1 werden Maschinen vom Typ DMG MORI CTX unterstützt. Weitere Hersteller und Maschinentypen folgen.

Drehen und Fräsen unter einer CAM-Bedienoberfläche

Die Komplexität der beiden Fertigungsoperationen Drehen und Fräsen erhöht die Anforderungen an die NC-Programmierung. Die CAM-Software muss deshalb die Voraussetzungen für ein sicheres und effizientes Arbeiten bieten.

Das Fräsdrehen ist in die CAM-Software hyperMILL® komplett integriert. Der Anwender kann unter einer Bedienoberfläche sowohl Fräsdrehstrategien als auch alle 2,5D-, 3D- und 5-Achs-Frässtrategien gleichermaßen nutzen. Selbst anspruchsvolle Fräsdrehaufgaben lassen sich mit hyperMILL® MILL-TURN Machining sehr komfortabel programmieren. Alle Dreh- und Frässtrategien sind frei miteinander kombinierbar. Der NC-Programmierer kann so sehr flexibel die bestmögliche Bearbeitungsstrategie auswählen.

Ein weiterer Vorteil der vollständigen Integration des Fräsdrehmoduls MILL-TURN Machining in hyperMILL®: Werkzeugdatenbank, Rohteilnachführung, Kollisionskontrolle und Postprozessor können für alle Fräs- und Drehoperationen gemeinsam genutzt werden.

 

Spezielle B-Achsen-Drehoperationen

Maschinen mit einer B-Achse können von speziell entwickelten Drehstrategien profitieren. Nutzen Sie diese zusätzlichen Achsen und profitieren Sie vom Leistungsgewinn.

 –

3-Achs-Simultan­drehen

hyperMILL® MILL-TURN Machining bietet einfach zu programmierende CAM-Strategien für das simultane Schruppen und Schlichten.

Mehr über 3-Achs-Simultandrehen
 –

rollFEED® Turning

Gemeinsam mit Vandurit entwickelte OPEN MIND eine perfekt angepasste CAM-Strategie für das innovative rollfeed®-Drehverfahren.

Mehr über rollfeed®

High-Performance-Drehen

Intelligente Algorithmen berechnen die trochoidalen Werkzeug­bahnen. Die Verbindungs­wege zwischen den einzelnen Bahnen sowie An- und Abfahr­bewegungen sind optimal aufeinander abgestimmt. Optimierte Vorschübe sorgen für maxximale Geschwindig­keit. Die Bearbeitung findet richtungskonstant oder in einer Zickzack­bewegung statt. Die Zustellung erfolgt in einer gerad­linigen oder rampen­förmigen Bewegung. Je nach Bearbeitungs­fall werden die Schneid­platten immer optimal eingesetzt und ausgenutzt.


Nutzen/Vorteile

  • Kein Wechsel der Programmierumgebung
  • Höhere Genauigkeit und geringere Rüstzeiten
  • Einfache Werkzeugverwaltung
  • Drehen und Fräsen in einem NC-Programm: Für die Dreh- und Fräsoperationen wird ein gemeinsamer Postprozessor genutzt
  • Kollisionssicherheit über alle Zyklen und für das gesamte Bauteil
  • Rohteilnachführung über alle Operationen hinweg: Die Rohteilnachführung wird ebenfalls für alle Dreh- und Fräsoperationen berechnet

Merkmale

  • Eine einzige Programmierumgebung für Dreh- und Fräsaufgaben
  • Breites Spektrum an verfügbaren Dreh- und Frässtrategien für eine flexible Programmierung bis hin zu komplexen 5-Achs-Aufgaben
  • Eine gemeinsame Werkzeugdatenbank für Dreh-, Fräs- und Bohrwerkzeuge macht eine einheitliche Werkzeugverwaltung möglich
  • Ein Postprozessor, der auf Maschine, Steuerung und Teilespektrum abgestimmt ist, generiert die NC-Codes für die Dreh- und Fräsoperationen in einem NC-Programm
  • Einfache Werkzeugdefinition: Schneidplatten über ISO-Code definieren

Mehr Videos: CAM-Software für Fräsdrehen

Möchten Sie unsere Videos ansehen?

Dann aktivieren Sie bitte Cookies, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Cookies aktivieren

hyperMILL® MILL-TURN Machining: Dreh-Fräs-Demoteil
hyperMILL® MILL-TURN Machining: Beispiel für High-Performance-Drehen
hyperMILL® MILL-TURN Machining: Luft-/Raumfahrt – Triebwerksgehäuse
hyperMILL® MILL-TURN Machining: Dreh-Fräs-Demoteil

Dieses Video zeigt den Bearbeitungsprozess eines Dreh-Fräs-Demoteils, das in Zusammenarbeit mit CERATIZIT bearbeitet wurde. Die Bearbeitung erfolgte auf einer DMG MORI CTX1250 inklusive Teiletransfer von der Haupt- zur Gegenspindel, programmiert mit dem neuen Transferjob von hyperMILL®. Gerade dieses Bauteil zeigt eine ganze Reihe unterschiedlicher Bearbeitungen von Bohren und Drehen bis hin zum 5-Achs-Fräsen.

hyperMILL® MILL-TURN Machining: Beispiel für High-Performance-Drehen

In diesem Video sehen Sie ein beeindruckendes HPC Turning Demoteil, das in Zusammenarbeit mit CERATIZIT hergestellt wurde. Es zeigt deutlich, wie effizient und flexibel es ist. Es kann zum Außendrehen, Plandrehen, Einstechen aller Art und Innendrehen verwendet werden – all dies ohne zusätzlichen Programmieraufwand.

hyperMILL® MILL-TURN Machining: Luft-/Raumfahrt – Triebwerksgehäuse

Dieses Video zeigt die Bearbeitung eines Triebwerksgehäuses für die Luft- und Raumfahrtindustrie auf einer Hermle C42 MT U dynamic. Die Programmierung erfolgte mit Strategien von hyperMILL® MILL-TURN Machining kombiniert mit Hochleistungsstrategien aus dem Paket hyperMILL® MAXX Machining wie High-Performance Turning und High-Performance Milling.

 
mobile-s mobile-m mobile-l tablet desktop-s desktop-m desktop-l desktop-xl