hyperCAD®-S Solids: Effiziente Solidmodellierung

Die Ausbaustufe hyperCAD®-S Solids versetzt den Anwender in die Lage, mit Volumenmodellen umzugehen. In hyperCAD®-S Solids ist der innovative Ansatz der schnellen Direkt­mo­del­lie­rung umgesetzt.

Bei der von OPEN MIND eingesetzten Direktmodellierung werden Flächen oder Features des Solids zuerst einmal ausgewählt. Durch ein einfaches Ziehen an Griffen und Manipulatoren verändert der Programmierer dann die Flächen eines Solidmodells in ihrer Form und Lage – und das in Echtzeit. Das Beste: Direktmodellierung funktioniert sowohl bei nativen Daten als auch bei einge­lesenen Fremddaten, Informationen zu Features lassen sich ohne Parametrik erstellen. Direkt­modellie­rung bei der Solidmodellierung ist also ein echter Fortschritt für CAM-Anwender.

Solids

Produktiver und flexibler

Mit der Solids-Erweiterung von hyperCAD®-S lassen sich alle Solids zuverlässig einlesen, erzeugen, umwandeln, verändern und miteinander kombinieren. Fasen und Verrundungen werden bei der Arbeit im CAD als Features erkannt und dann direkt als Feature erstellt. Die vorhandenen Features und ihre Funktionalitäten helfen dem CAM-Programmierer, seine Arbeit mit Flächen und Solids produktiver und flexibler zu gestalten. hyperCAD®-S Solids macht die Arbeit mit Solids insgesamt spürbar einfacher und wesentlich intuitiver.

Merkmale hyperCAD®-S Solids

Zuverlässiges Einlesen von FremddatenZuverlässiges Einlesen von Fremddaten

Fremddaten werden beim Einlesen wie native CAD-Daten behandelt. Skizzen, Kurven, einzelne Teile oder komplette Baugruppen, Struktur, Namen, Farben, Layer und Arbeitsebenen: Alle Konstruktionsdaten werden übernommen und sind jederzeit veränderbar.

Zahlreiche StandardfeaturesZahlreiche Standardfeatures

Erzeugen von Grundkörpern, linearen Extrusionen, Rotationskörpern, linearen und rotatorischen Nuten, Taschen, einfachen und komplexen Bohrungen, Patterns, Fasen und Verrundungen.

Alle Boole’schen OperationenAlle Boole’schen Operationen
Zeitsparendes ZonenfeatureZeitsparendes Zonenfeature

Mit dem Zonenfeature lassen sich auch benutzerspezifische Features anlegen. Zonen können transformiert, kopiert, gelöscht oder auch mit der CAM-Software hyperMILL® ausgewählt werden.

Erzeugen von Solids aus FlächenErzeugen von Solids aus Flächen

Ein Verband von geschlossenen Flächen kann der CAM-Programmierer mit wenigen Klicks zu einem Solid umwandeln. Vorhandene Solids können zudem wieder in die Flächendarstellung zugeführt werden.

Komfortables Arbeiten mit FeaturesKomfortables Arbeiten mit Features

Erzeugte Features besitzen keine Parametrik, können aber geändert werden. Zum einfachen Anwählen werden Features im Modellbaum abgelegt. Mittels Drag and Drop lassen sich Features kopieren oder verschieben, zum Beispiel, um Bohrungen neu zu positionieren. Nach der Direktmodellierung wird die Form vom System automatisch neu berechnet.

Zahlreiche Feature-Funktionalitäten: Löschen, Spiegeln, Als-Muster-Anordnen, Offsetieren, Verschieben, Skalieren und Auflösen.

Sicheres Erkennen von FeaturesSicheres Erkennen von Features

Fasen und Verrundungen von importierten Flächen werden sicher erkannt und als Features angelegt, wobei deren Parameter sich nachträglich verändern lassen.